Ihr Warenkorb
keine Produkte

Seit über 45 Jahren sind wir mit Know-how bei der Fertigung von Niederdrucksprühköpfen für unsere Kunden erfolgreich aktiv. Fachwissen, Erfahrung und Einsatz waren die Voraussetzungen dafür, dass wir von Anfang an kompetente Partner unserer Kunden wurden. Die Zufriedenheit unserer Kunden ist uns Ansporn und Verpflichtung.

Der Sprühkopf mit dem Kegel für alle vorkommenden Behälter, Tanks, Bottiche, Pfannen, etc. von DN 8 - DN 50. Festeingebaute, statische Niederdrucksprühköpfe sind heute die technisch optimale Lösung für das Versprühen von Desinfizier- bzw. Reinigungslösungen.

Unter Niederdruckbereich versteht man den Bereich zwischen 0,5 und 10 bar. Dieser Druckbereich entspricht dem Bereich, der auch in der Praxis vorkommt. Für das einwandfreie Funktionieren der Niederdruck Reinigung müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein:

1. Die Wandungen der Behälter ( auch Einbauten ) müssen gleichmäßig mit Reinigungslösungen beaufschlagt werden.
2. Die Überschwallung muß eine gewisse Intensität haben, damit an der Wandung entsprechendes Strömungsverhalten auftritt.
3. Die Sprühköpfe sollen eine maximale Betriebssicherheit gewährleisten, dies ist vor allem bei nicht rotierenden Sprühköpfen der Fall. Außerdem müssen die bei Festeinbau selbstreinigend sein, weil die Sprühköpfe nach dem Füllen der Behälter unter Umständen in das zu lagernde Medium eintauchen.
4. Die Reinigungszeiten müssen so kurz wie möglich gehalten werden, dies wird durch den Einsatz geeigneter Chemikalien, Temperatur und Sprühkopftypen erreicht.

 

Vollsprühwinkel 360° Halbsprühwinkel 180° nach oben Halbsprühwinkel 180° nach unten
Liegt eine starke oder schwer ablösbare Verschmutzung vor, so ist ein "Vollsprühwinkel 360°" zu verwenden. Dieser gewährleistet ein direktes Auftreffen der Reinigungsflüssigkeit an jedem Punkt. Ist der Verschmutzungsgrad gering, genügt ein "Halbsprühwinkel 180° nach oben". Die Reinigung der unteren Hälfte des Tanks wird indirekt durch das Ablaufen der Reinigungsflüssigkeit an der Wand durchgeführt. Befinden sich Einbauten in einem Tank, die besonders gereinigt werden müssen, so empfiehlt sich ein zusätzlicher Einbau des "Halbsprühwinkels 180° nach unten". Er kann wahlweise direkt über oder unter den Einbauten angebracht werden.

Für die Festlegung von Sprühkopftypen Einbauabstand, Einbautiefe und Tankabmessungen sowie Reinigungsmittel, Pumpenauslegung und Tankverwendung zu berücksichtigen.

 

Die Vorteile dieser stationären HAKE Sprühköpfe gegenüber rotierenden sind folgende:

• keine beweglichen Teile und damit keine Wartungs- und Reparaturkosten

• einfache Befestigung am Stutzen mittels umspülbarer Klammer, dadurch Selbstreinigung des Befestigungsstutzen respektive bequemer Ausbau bei evtl. Verstopfungen

• durch sorgfältige Bearbeitung der Bohrungen mittels Laser ist eine gut gebündelte Wasserstrahlführung mit großer Reichweite ohne Vorheriges Zerplatzen oder Zerstreuen möglich.

• durch sinnvolle Anordnung der Bohrungen und die Art der Befestigung ist der Sprühkopf selbstreinigend. Daher verbleiben keine Rückstände des Füllgutes im toten Winkel des Befestigungsstutzen.

• einwandfreie Funktion schon bei geringem Pumpendruck

• Fertigung aus korrisionssicheren Chromnickelstahl oder auf Wunsch aus PTFE usw.

• auch Tanks mit komplizierten Einbauten können durch richtige Plazierung mehrerer Sprühköpfe sicher gereinigt werden.

Einsatz finden unsere Sprühköpfe in vielen Bereichen wie z.B. der Lebensmittel- und der Getränkeindustrie, der Brau- und Milchwirtschaft, der Chemie usw. Weltweit werden unsere Sprühköpfe durch unsere Vertretungen in der Schweiz, in den Niederlanden, in Neuseeland, in den USA und in Dänemark angeboten. Weitere Vertretungen befinden sich im Aufbau.

Die moderne Technologie strebt Ziele an, die nur gemeinsam von Maschinenherstellern und Zulieferern verwirklicht werden können. Unsere enge Zusammenarbeit mit der Anlagenindustrie ermöglicht ein stets dem Stand der Technik angepaßtes Angebot. Unser ziel ist dabei auch die Erhöhung der Wirtschaftlichkeit und der Rationalisierung unter den Gesichtspunkten von Qualität und Kosten. Bei besonderem Einbau und Anwendung bitten wir um Rücksprache mit dem Hersteller.